Internationaler Tag des Händewaschens – 15. Oktober 2008

Der erste internationale Tag des Händewaschens mit Seife wird am 15. Oktober 2008 zelebriert. Ein aussergewöhnlicher Anlass im Zeichen des von der UNO dekretierten Internationalen Jahres der sanitären Grundversorgung, der dem Aufruf nach vermehrter Beachtung hygienischer Grundregeln zusätzliches Gewicht verleiht.

Millionen von Menschen in über 20 Ländern aller fünf Kontinente werden anlässlich dieses Welttages aktiv werden, um das Händewaschen mit Seife zu propagieren. Die Schweiz wird sich im Rahmen ihrer Kampagne zugunsten des Internationalen Jahres der sanitären Grundversorgung diesem Unterfangen anschliessen.

Warum ein Tag des Händewaschens?
Um die Bevölkerung bezüglich der Tatsache zu sensibilisieren, dass das Händewaschen mit Seife eine grundlegende Handlung der Volksgesundheit ist, welche jährlich eine Million Leben retten kann.

Heute sind Durchfallerkrankungen und Infektionen der Atemwege die beiden Hauptfaktoren für die Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern. Verschiedene Kampagnen auf nationaler Ebene in mehreren Ländern, durchgeführt unter Beteiligung von Ministerien, Seifenherstellern und der Bevölkerung, haben aufgezeigt, dass simples Händewaschen mit Seife das Durchfallrisiko um fast die Hälfte zu reduzieren vermag, und die Gefahr einer Infektion der Atemwege um rund einen Drittel. Daraus folgt, dass Händewaschen mit Seife als Präventionsmittel gegen die erwähnten Krankheiten effektiver wirkt als entsprechende Impfungen.

Diese grundlegende Regel der Volksgesundheit – Wasser + Seife – muss auch in der Schweiz auf allen Ebenen der Bevölkerung stets erneut wiederholt werden, insbesondere bei den Schulkindern. Regelmässiges Händewaschen mit Seife ist unerlässlich, um das Risiko einer Übertragung von Krankheitserregern, auch so « banaler » Krankheiten wie Grippe, zu reduzieren.

Weiterführende Informationen
http://www.globalhandwashingday.org/
The Global Handwashing Day Planner’s Guide